auf der Internet-Seite des "Geld-zurück-Briefes".

 

------ AKTUELLES ------

BGH, Urteil vom 28.07.2015:
Kontoführungsgebühren, die aufgrund der Klausel "Preis pro Buchungsposten" in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bzw.im Preis-und Leistungsverzeichnis erhoben wurden, können zurückverlangt werden, weil die Klausel nichtig und unwirksam ist.

> Mehr Informationen

> Service: Kostenloses Musterschreiben zur Rückforderung

 

Diese Internet-Seite beschäftigt sich mit dem Thema "Geld-zurück" von Banken. Sie informiert Sie über aktuelle Rechtsprechung und unterstützt Sie dabei, unzulässigerweise berechnete Gelder von Banken zurückzufordern.

Rechtsanwalt Martin Hücking hat sich auf aktuelle Themen wie "Fehlerhafte Widerrufsbelehrung bei Immobilienkrediten" und "Unzulässige Kontoführungs- und  Kreditbearbeitungsgebühren" spezialisiert und bietet Ihnen Möglichkeiten, gegen zu viel gezahlte Gelder anzugehen.

Bleiben Sie mit unserem Bereich "Aktuelles" über wichtige Änderungen auf dem Laufenden und nutzen Sie unseren Service, um möglichst schnell und kostengünstig aktiv zu werden.

Wenn Sie alleine nicht weiterkommen, stehen wir Ihnen gern zur Seite.

Lesen Sie mehr über unser Angebot auf der Seite "Leistungen".

Ihr

Martin Hücking

Rechtsanwalt & Executive M.B.A.